MENU

Claudia Höhl verlor ihre Wohnung bei einer Explosion. Nun findet sie ihr neues Zuhause bei der GWG.

„Es ist so, als hätte ich nie existiert“

Nachdem sie bei der Explosion an der Lenneper Straße alles verloren hatte, suchte Claudia Höhl sechs Wochen nach einem neuen Zuhause. Ein steiniger Weg zum Neustart.

Von Daniel Neukirchen

Heckinghausen. Claudia Höhl hat eine Wohnung. Die 51-Jährige kann ihr Glück kaum fassen. Seit fast sechs Wochen wohnt die dreifache Mutter mit ihrem neunjährigen Sohn bei ihrem Lebensgefährten in einer kleinen Ein-Zimmer-Wohnung und wartet auf einen Neustart. Bei der Explosion in ihrem Wohnhaus an der Lenneper Straße am 23. Juni hat Claudia Höhl alles verloren. Möbel, Kleidung, Andenken, Fotos – einfach alles. „Ich habe nichts mehr. Es ist so, als hätte ich nie existiert“, sagt die 51-Jährige. Sie hatte den Kontakt zur WZ gesucht, weil sie eben nicht, wie von der Stadt vermeldet, wie alle anderen Bewohner schnell eine neue Wohnung gefunden hatte.