MENU

Spende fürs Kinderhospiz

Oliver Zier bei der Spendenübergabe 

Fleißig gesammelt haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der GWG Wuppertal bei der letzten Firmenfeier und die Geschäftsleitung hat noch einmal nach oben aufgerundet. So sind 1000 Euro zusammengekommen, die Geschäftsführer Oliver Zier im Namen der Belegschaft nun an Zita Höschen vom Kinderhospiz Burgholz übergeben hat. 

Nach den Plänen der Kinderhospiz-Stiftung Bergisches Land entsteht auf dem Gelände des ehemaligen städtischen Kinderheims „Zur Kaisereiche“ das Kinderhospiz Burgholz. In Ergänzung zu den ambulanten Kinderhospizdiensten, die die Familien in ihrer häuslichen Umgebung betreuen, soll das Kinderhospiz Burgholz ein Zuhause auf Zeit in familiärer Atmosphäre bieten. Das Kinderhaus soll eine Einrichtung mit zehn Plätzen werden. Auch Eltern und Geschwister sollen die Möglichkeit haben, in diesem Haus Aufnahme und Entlastung zu finden. In Deutschland leben nach Schätzungen etwa 22.500 Kinder und Jugendliche mit lebensbegrenzenden Erkrankungen. Jährlich sterben etwa 5000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene an einer solchen Erkrankung. Der Bau des Kinderhospizes soll voraussichtlich zum Jahresende fertiggestellt werden.  


Zahlen und Fakten

Zahlen und Fakten

Kurz und knapp: Wissenswerte Daten rund um die GWG Wuppertal.

DETAILS

Aktuelles

Aktuelles

Aktuelle Meldungen und Neuigkeiten.

DETAILS

Ausgezeichnete Projekte

Ausgezeichnete Projekte

Ausgewählte Projekte, für die die GWG mit Preisen ausgezeichnet worden ist.

DETAILS